Donnerstag, 8. Januar 2009

Caipirinha

Nachdem ich schon positive Feedbacks auf meinen Long Island Ice Tea Artikel erhalten habe, machte ich mich nun an den nächsten Cocktail. Die meiner Meinung nach erfolglosen Versuche an Silvester brachten mich dann doch ins Grübeln und auch ein Danke an Sabrina. Ich mixe heute einen "Caipirinha".

Was brauchen wir:
- Limette(n)
- Rohrzucker (keine Würfel!)
- Pitu (allgemein "Cachaça" genannt)
- Barstößel (Zum Auspressen der Limetten)
- Crushed-Ice (oder Eiswürfel)
- Einen Strohhalm (den ich leider nicht parat hatte)
- Glas :-)

Die Einkaufstour war hier etwas einfacher als die letzte. Der Handelshof konnte mir diesmal alles bieten und auch von der Einkaufssumme war das diesmal noch akzeptabel. Leider finde ich den Kassenbeleg nicht mehr, aber grob geschätzt war das:
Limetten 3.-
Rohrzucker 2.50
Pitu 7.-
Barstößel 6.- (Nicht vergessen, das ist eine einmalige Anschaffung wie der Cocktail-Shaker)

Den Rest sollte man ja normalerweise zuhause haben :-P Ich hatte es leider nicht und musste den ersten Caipi somit ohne Strohhalm genießen. Ab sofort wird wahrscheinlich automatisch vor jedem Einkauf geprüft ob Strohhälme zuhause sind.

Zuerst einmal die Zutaten:


Als ersten schneidet man bei den Limetten links und rechts je ein Stück ab. Dieser Rand enthält Bitterstoffe, die nicht unbedingt in unseren Cocktail sollen, sondern ein Caipi ist ja eher was süß-saures ;-)



Danach die Limetten achteln und zusammen mit 1 bis 2 Esslöffel Rohrzucker in das Glas


Nun aufpassen! Die Limetten müssen nun mit dem Stößel ausgedrückt werden. Wichtig ist hierbei, dass ihr den Stößel nicht wie gewohnt dabei dreht, sondern lediglich presst / drückt. So gelangen die Bitterstoffe aus der Schale nicht nach draußen :-)
Wenn alles gut lief sieht das nun in etwa so aus:


Wer kein Crushed-Ice hat, der sollte Eiswürfel in ein Handtuch wickeln und ordentlich auf die Arbeitsplatte knallen. So könnte ihr auf einfache Art und Weise Crushed-Ice selbst machen.



Das Eis in das Glas, den Pitu oben drauf (man sagt ca. 5 cl) und umrühren. Fertig!
War doch easy :-) Ich weis Eigenlob soll stinken, aber mein Caipi hat mir sehr sehr gut geschmeckt :) Prost!

1 Kommentare:

Schatz das ist ganz lecker =)

Kommentar veröffentlichen