Donnerstag, 8. Januar 2009

Caipirinha

Nachdem ich schon positive Feedbacks auf meinen Long Island Ice Tea Artikel erhalten habe, machte ich mich nun an den nächsten Cocktail. Die meiner Meinung nach erfolglosen Versuche an Silvester brachten mich dann doch ins Grübeln und auch ein Danke an Sabrina. Ich mixe heute einen "Caipirinha".

Was brauchen wir:
- Limette(n)
- Rohrzucker (keine Würfel!)
- Pitu (allgemein "Cachaça" genannt)
- Barstößel (Zum Auspressen der Limetten)
- Crushed-Ice (oder Eiswürfel)
- Einen Strohhalm (den ich leider nicht parat hatte)
- Glas :-)

Die Einkaufstour war hier etwas einfacher als die letzte. Der Handelshof konnte mir diesmal alles bieten und auch von der Einkaufssumme war das diesmal noch akzeptabel. Leider finde ich den Kassenbeleg nicht mehr, aber grob geschätzt war das:
Limetten 3.-
Rohrzucker 2.50
Pitu 7.-
Barstößel 6.- (Nicht vergessen, das ist eine einmalige Anschaffung wie der Cocktail-Shaker)

Den Rest sollte man ja normalerweise zuhause haben :-P Ich hatte es leider nicht und musste den ersten Caipi somit ohne Strohhalm genießen. Ab sofort wird wahrscheinlich automatisch vor jedem Einkauf geprüft ob Strohhälme zuhause sind.

Zuerst einmal die Zutaten:


Als ersten schneidet man bei den Limetten links und rechts je ein Stück ab. Dieser Rand enthält Bitterstoffe, die nicht unbedingt in unseren Cocktail sollen, sondern ein Caipi ist ja eher was süß-saures ;-)



Danach die Limetten achteln und zusammen mit 1 bis 2 Esslöffel Rohrzucker in das Glas


Nun aufpassen! Die Limetten müssen nun mit dem Stößel ausgedrückt werden. Wichtig ist hierbei, dass ihr den Stößel nicht wie gewohnt dabei dreht, sondern lediglich presst / drückt. So gelangen die Bitterstoffe aus der Schale nicht nach draußen :-)
Wenn alles gut lief sieht das nun in etwa so aus:


Wer kein Crushed-Ice hat, der sollte Eiswürfel in ein Handtuch wickeln und ordentlich auf die Arbeitsplatte knallen. So könnte ihr auf einfache Art und Weise Crushed-Ice selbst machen.



Das Eis in das Glas, den Pitu oben drauf (man sagt ca. 5 cl) und umrühren. Fertig!
War doch easy :-) Ich weis Eigenlob soll stinken, aber mein Caipi hat mir sehr sehr gut geschmeckt :) Prost!

Mittwoch, 7. Januar 2009

Long Island Ice Tea

Mein Lieblings-Cocktail ist ganz klar der Long Island Ice Tea! Er erfrischt, schmeckt und "ballert" :D

Da ich den Cocktail auch gerne zu Hause trinken möchte, hab ich mich auf die Suche nach den Zutaten und dem Zubehör gemacht, auch recherchiert im Internet und dann schließlich mir in meiner Lieblings-Cocktailbar die mir noch unklaren Zutaten vorführen/zeigen lassen. Und nun weiß ich bescheid ;-)

Das gehört in einen guten Long Island Ice Tea:
(Erstmal allgemein, später gehe ich auf die genaue Marke und Sorte ein)
- 2cl Wodka
- 2cl brauner Rum
- 2cl weißer Tequila
- 2cl Gin
- 2cl Triple Sec
- 2cl Orangensaft
- Cola (Rest auffüllen)

Folgende Zutaten und Zubehör vergessen viele zu erwähnen:
- (Crushed) Ice
- Cocktailshaker
- Cocktailglas / großes Glas

Das gehört nämlich nicht unbedingt zu jedem Standard-Haushalt :-)

Los gehts... (Alle Preise ohne Pfand) ;-)
Meine erste Anlaufstelle: Handelshof / Kaufland. Dort bekam ich:
- Tequila Silver (11,99€)
- Bombay Sapphire London Dry Gin (18,99€)
- Skyy Vodka (11,99€)
- Coca-Cola 2L (1,39€)
- Fackelmann Cocktailshaker (8,99€)

Nächster Halt: Aldi.
- rio d'oro Orangensaft (0,79€)
(Ihr könnt natürlich jeden anderen Orangensaft nehmen, aber mir schmeckt dieser am Besten. Und auch nur für den Orangensaft fahr ich zum Aldi, den Rest kaufe ich klar beim Handelshof oder Lidl) :D

Nächster Halt: Großmarkt (Zutritt nur Inhaber einer Karte, deshalb nenne ich den Name nicht)
- Bols Triple Sec (10,70€)
- Bacardi Black (12,60€)
(Diese Zutaten findet man sicherlich auch in einem gut sortierten Getränkehandel, denn selbst der Handelshof führt die Marken Bols und Bacardi. Aber leider nicht die Sorten, die wir hier benötigen. Zumindest nicht in den Märkten in denen ich war.)

Macht erstmal für den initialen Start: 68,45€ (mit Cocktailshaker 77,44€)
Wer öfters mal einen Long Island trinkt und die Mengen oben gelesen hat wie viel man für 1 Glas benötigt, weiß 1. wie viel ein Long Island in einer Bar kostet (meist 6-8 Euro, die günstigen werden stark mit Cola aufgefüllt) und 2. für wie viele Gläser das reicht :-)

Es ist mittlerweile 21:00 Uhr und ich habe alle Dinge zusammen... Deshalb erstmal Photo-Shooting :-)












So... nach der ganzen Arbeit muss man natürlich auch einen ersten Test-Cocktail machen :D

Im Deckel des Cocktail-Shaker befindet sich gleich der Maßbecher für 2cl und 4cl. Wie praktisch! Dann von jedem der Alkohol-Zutaten 2cl abmessen und rein damit. Einen Schuss Orangensaft hinzu und anschliessend habe ich 5 Eiswürfel rein getan. Deckel drauf und ordentlich "shaken" :D ACHTUNG: Nicht dass euch die Hand am Becher anfriert, der wird sehr kalt. Nach ca. 1 Minuten "Shaken" ab in das Cocktailglas, ich nehme ein 0,5L Coca-Cola Glas, und dann Cola hinzugeben bis das Glas voll ist. Weitere 3 Eiswürfel rein, da die 5 Eiswürfel weg waren und Prost! ;-) So schwer war das ja nicht, oder? Ich hätte gerne eine Video davon gemacht, hab aber keine passende Aufnahmestelle gefunden, aber ich denke das bekommt ihr hin... Viel Glück und noch mal der Hinweis, der Cocktail knallt. :D Aber das ist ja bekanntlich Typ-Sache, der Eine verträgt mehr, der Andere eben weniger.

Wer seine Hausbar nun noch vervollständigen möchte, für den hab ich hier eine schöne Liste für den nächsten Einkauf :-) Damit sollte man dann so ziemlich jeden Cocktail mixen können. Viel Spaß und Prost!

Als ich soeben noch schnell nach einem iPhone Kalender Problem gesucht habe, ist mir aufgefallen, dass er bei Foren unter dem Titel anzeigt wie viele Post drin sind und wann der letzte geschrieben wurde. Ist das nicht krass?


Viel Spaß beim Anschauen :-)