Nachdem ich seit ein paar Tage wieder in Besitz eines eigenen Rootservers bin, habe ich die ersten Tage den Mailserver ohne viel Schnick-Schnack laufen lassen, da ich 1. sehen wollte wie gut Google wirklich Spam filtern kann und 2. wie viel Spam tatsächlich noch kommt auf meinen Domains.

Der Spamfilter von Google ist der absolute Hammer, bei der Masse an Spam die da rein gekommen sind, wurden tatsächlich ca. 99,8% weggefiltert. Innerhalb von ein paar Tagen standen da nicht mehr 600 Spam Mails (in 30 Tagen), sondern auf einmal 2300 Spam Mails (innerhalb weniger Tage!).

Da es mich eigentlich nicht stört, da Google schön wegfilter hier allerdings meine Änderungen, wie ich nun in postfix eingerichtet habe:

smtpd_helo_required = yes

smtpd_client_restrictions =
reject_unknown_reverse_client_hostname

smtpd_helo_restrictions =
reject_invalid_hostname
reject_non_fqdn_hostname

smtpd_sender_restrictions =
reject_non_fqdn_sender

smtpd_recipient_restrictions =
permit_mynetworks
reject_unauth_destination
reject_unlisted_recipient

smtpd_data_restrictions =
reject_unauth_pipelining

strict_rfc821_envelopes = no

smtp_sasl_auth_enable = no
smtpd_sasl_auth_enable = no
smtpd_use_tls = no
smtp_use_tls = no

Ich habe bewusst noch kein Spamassassin oder Clamav drauf, da ich nun beobachten möchte was passiert. An der Statistik der letzten 24 Stunden kann man jedoch schon sehen, dass mehr Mails rejected werden seit gestern Abend 21:00 Uhr.



So... nun werde ich noch 3 DNS Black Listen einsetzen:
smtpd_recipient_restrictions =
permit_mynetworks
reject_unauth_destination
reject_unlisted_recipient
reject_rbl_client list.dsbl.org
reject_rbl_client sbl-xbl.spamhaus.org
reject_rbl_client ix.dnsbl.manitu.net

Nun mal abwarten, was die nächsten 24 Stunden so bringen :-)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen