Dienstag, 20. Mai 2008

Typo3 - Neue Developer Extension

Seit heute gibt es eine praktische "neue" Extension für Typo3 4.2. Diese löst den Vorgänger extdeveval ab.

Die Extension findet man unter dem Key "t3dev" im TER und im Typo3 Forge unter folgender URL:
http://forge.typo3.org/projects/show/extension-t3dev

Nach der Installation wird rechts oben das Icon "T3Dev" eingeblendet, beim Klick auf das Icon erscheint ein Menü mit wichtigen Links für die Entwicklung von Typo3 Extensions.

Gefunden unter: Neue Developer Extension für TYPO3 4.2 - T3dev

Vor ein paar Tagen hatte ich Probleme auf einem NFS ein Verzeichnis per PHP weg zu löschen. Das Problem trat auf als ich eine Extension im Typo3 aktualisieren wollte. Typo3 löscht bei einem Extension Update die Extension zuerst und entpackt dann die neue Version. Typo3 konnte allerdings das Verzeichnis nicht löschen, da es nicht leer war, das Update brach ab und das Typo3 war danach unbrauchbar, da die Extension nicht gefunden werden konnte. Anfangs hatte ich überhaupt keine Ideen woran das liegen konnte, es waren wirklich keine Dateien in dem Ordner und ich konnte den Ordner selbst auch ohne Probleme löschen.

Wo lag nun das Problem?
Wenn eine Datei benutzt/verwendet wird auf einem NFS, dann wird eine ".nfs" Datei erstellt (Beispiel ".nfs0123456789"). In dem Fall war es Typo3 dass die Librarys der Extension selbstverständlich geladen hatte. Es gab also keine "einfache" Möglichkeit das Problem zu lösen, denn man konnte die Extension auch nicht entfernen, da die Datei immer in Benutzung war.

Wie habe ich das Problem umgangen?
Ich habe vorübergehend den Ordner "typo3conf" lokal auf die Festplatte verschoben, die Extension aktualisiert und anschliessend den Ordner wieder auf das NFS gelegt.

Was ich leider nicht testen konnte ist, die Extension zu deaktivieren und dann zu aktualisieren, da eine weitere Extension diese benötigte. Das heisst ich hätte alles deaktivieren müssen. Ich fand die obige Lösung nicht schlecht, da man danke der "symbolischen Links" auch auf einem Live-System das ganze umsetzen kann:

Order kopieren auf die HDD
Symbolischen Link aus "typo3conf" machen
Update im Typo3
Ordner wieder aufs NFS kopiere/überschreiben
Symbolischen Link ändern/wieder entfernen
Fertig :-)

Da ich schon vorher einen symbolischen Link verwendet habe war das ganze kein Problem.

Vielleicht hilft es jemand weiter, der auf ein ähnliches Problem stößt :-)

ACHTUNG: Neue Version hier:
http://www.sfeni.de/2008/07/08/iepngfix-mod-mit-background-position-right-support-und-ahover-handling/

Schon seit Monaten verfolgt uns das Problem mit transparenten PNGs und Tabs mit variabler Breite. Nach etlichen erfolglosen Möglichkeiten, Stunden, etc. kam am Mittwoch die Lösung. Es gibt ein modifiziertes iepngfix von gedankenkonstrukt.de das die Möglichkeit unterstützt PNGs im Internet Explorer 6 (ie6) zu positionieren. Leider nur von links oben und ein background-position:right wird ebenfalls nicht unterstützt! Schade! Aber nach einigen Versuchen konnte ich das htc-File für den ie6 so erweitern, dass das iepngfix-mod.htc nun auch background-position:right unterstützt. Dadurch wird es nutzbar für variable Breiten mit rechts positionierten PNG Hintergründen mit Transparenz.

Ein klitzekleinen Nachteil hat das ganze, den man allerdings verkraften kann. Gehen wir davon aus, dass ein "li a" ersetzt werden soll, so sah der CSS Code vorher so aus:

li a { behavior: url(js/iepngfix-mod.htc) };

Da nun aber ein Div erstellt wird, muss der CSS Code wie folgt aussehen:

li a { behavior: url(js/iepngfix-mod.htc) };
li a div { behavior: url(js/iepngfix-mod.htc) };

Damit sollte man aber leben können! :-)

Download iepngfix.htc

Original iepngfix.htc und iepngfix-mod.htc:
Internet Explorer (IE) PNG Alpha Transparency Fix with background-position support
IE PNG Fix - TwinHelix

Gestern Abend hat es mich wieder gepackt und ich habe an meinem aktuellen privaten Projekt Homepage Feuerwehr Ilsfeld wieder gebastelt. Ich habe nun (endlich) die Google Sitemap aktualisiert und automatisiert mit der Extension mc_googlesitemap. Die Einrichtung war eigentlich sehr einfach. Extension importieren und installieren, eine neue Seite anlegen mit dem Seiteninhalt "Sitemap" und als Typ "Google Sitemap für Seiten" auswählen, fertig. Dann kann man die URL zu dieser Seite bei den Google Webmaster Tools hinzufügen und dann findet der Googlebot auch wieder alle wichtigen Seiten.