Nach nun etlichen Gesprächen und Anfragen nun mal dokumentiert. Die Ausfälle und Probleme hören leider nicht auf...


Chrome

Firefox

 Status der Fritz!Box

Letzter Ausfall um 05.05.2016 17:55 - 19:00 Uhr
Dies zeigte sich wieder durch nicht funktionierendes Internet und kein Telefon. Folgendes ist in der Box zu sehen, wobei es selten vorkommt, dass die Rufnummern nicht aktiv sind.
"No Ranging Response received - T3 time-out"



Ich muss ja zugeben, die Störungen und Probleme gehören mittlerweile zum Standard bei Unitymedia/KabelBW. Schlimm, dass man immer und immer wieder die gleichen Probleme hat.

Am 1. März haben wir nachdem es seit ein paar Abenden immer "gehackt" hat (Internet geht, geht nicht, nur langsam, geht nicht, geht wieder, ach doch nicht, ...) dann eine Störung aufgegeben. Man war wie schon so oft erstaunt, dass die Problembehebung so lange dauert und dass das dieses Mal garantiert nicht so ist, denn von 91 Anschlüssen hatten "nur" 3 aktuell eine Störung gemeldet, eine Großstörung liegt dieses Mal auf keinen Fall vor. Ich habe dieses Mal auch darum gebeten nicht einfach die Störung an abm comm. aus Ludwigsburg weiter zu geben sondern dieses Thema erstmal intern zu klären (mit der ganzen Story drum herum). Kurz nach dem Telefonat mit der diesmal sehr netten Hotline Dame, die sehr überrascht war dass ich genau wusste wie und wo sie überall in die Systeme schauen musste, kam wie gewohnt eine SMS bzw zwei:
1.)
Liebe Kundin, lieber Kunde, Sie haben eine Störung gemeldet - wir kümmern uns darum! Wir bitten Sie um etwas Geduld. Ihr Unitymedia Team

Keine 5 Minuten später dann...
2.)
Liebe Kundin, lieber Kunde, die Behebung der Störung dauert länger als ursprünglich angenommen ? das ist auch für uns sehr ärgerlich. Sobald wir Neuigkeiten haben, melden wir uns erneut bei Ihnen. Ihr Unitymedia Team

Naja, es war schon Abend. Problem mit Internet und Telefon auch wieder da, Zeit schlafen zu gehen.
Am nächsten Morgen dann wieder eine SMS
3.)
Sehr geehrter Kunde, in Ihrem Bereich liegt derzeit eine Beeintraechtigung der Dienste in unserem lokalen Netz vor. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Entstoerung. Ihr Unitymedia Team

Da schwillt einem doch echt der Kamm... Was soll das? Hochdruck? Ich hab Druck, nicht ihr oder arbeitet seit 2 Wochen der Techniker mit Hochdruck an der Störung diese aufrecht zu erhalten!? Es wird garantiert, dass es dieses Mal nicht so ist. Es wird garantiert dass es dieses Mal nicht so lange dauert. Ein Blick auf den Kalender, es ist der 14.03.2016. Morgen sind es 2 Wochen seit meiner Störungsmeldung, dass die Probleme schon 2-3 Tage länger vorhanden sind blende ich nun gedanklich aus, denn ich habe es erst am 1.3. gemeldet.

HALLO!!! Geld erstatten will mir auch keiner, denn die Störung muss erst behoben sein und von der letzten Störung will es mir auch keiner erstatten denn sonst habt ihr doppelt Aufwand Kosten zu erstatten. Ach wirklich? Und ich habe ja auch sonst keine anderen Themen um die ich mich privat kümmere.

Liebes Unitymedia Team, der Kunde wartet länger als gewohnt auf die Entstörung seiner Internet und Telefon Dienste. Das ist sicherlich auch für Sie sehr ärgerlich. Wenn es einen anderen Breitbandanbieter geben würde, dann hätten Sie schon einen Kunde weniger.

Bekommt endlich das, laut Aussage des letzten Technikers, Wohngebiet mit den meisten Problemen in den Griff (Wohngebiet Wasserturm Bad Friedrichshall).

Ich halte wie immer auf dem Laufenden...

UPDATE 15.03.2016 11:20
Soeben wurde mir per twitter mitgeteilt, dass ein Einstrahlungsproblem vorliegt (also vermutlich wieder eine so genannte "Ingress Störung" wie das letzte Mal). Und das hat nun 2 Wochen gedauert das heraus zu finden. Wann das Problem behoben wird, ist nicht bekannt. Angeblich soll es eine Gutschrift auf der Aprilrechnung geben. Ah ja...

UPDATE 07.04.2016
Hier ist es ruhig... Ganz ruhig... Keiner rührt sich, keiner gibt Bescheid... Unitymedia, WOW! Sagenhaft... Ich zahle unglaubliche zirka 80,- Euro für diesen Saftladen und das jeden Monat (also knapp 1000€ im Jahr). Was für ein absolut unglaublich schlechter Service. Wer es ganz genau nimmt, der könnte sagen, naja, du zahlst für TV, Internet und Telefon, kompetenter und zuverlässiger Kundenservice steht nicht bei den Inklusivleistungen :-)

UPDATE 13.04.2016
Angeblich soll das Problem mal wieder behoben sein. Nach einer Diskussion über twitter per Direktnachrichten das erschreckende Ergebnis: Es gibt 50€ erstattet auf 2 Mal (20 + 30), denn es waren ja nicht alle Dienste betroffen und nur zum Teil gestört. Ich hatte 2 Monatsgebühren verlangt (was ca. 160€ sind) aufgrund dieser und der letzten Störung. Rechnet man nun ein wenig hin und her, dann ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein, denn ich denke die Probleme treten in Kürze wieder auf.
Das einzige was zwischenzeitlich funktioniert hat, war die Umstellung von IPv4 auf IPv6. Hier war der Kundenservice schnell und freundlich, aber der Rest geht halt absolut gar nicht.
Ich schließe den Fall für mich hier ab und warte auf den nächsten Ausfall, der sicherlich kommen wird, auch wenn ich es nicht hoffe für uns...

Am 14.2. habe ich im Ikea Faktum Nachkauf Shop unter https://www.faktum-nachkauf-ikea.de/ einen weiteren Schrank für unsere Küche bestellt. Wie auch schon die letzte Erweiterung wurde alles innerhalb 7-10 Werktage wie angegeben geliefert per DHL Spedition.
Nun wollte ich das gute neue Stück aufbauen... Wollte! Packung geöffnet und siehe da, ein Seitenteil des Schranks ist komplett beschädigt:

  • Lackierung nicht vollständig drauf
  • Viele Kratzer
  • viele kleine Dellen von Maschinen (erkennbar am gleichen Abstand)

Da das Kontaktformular bei Ikea aktuell eine Bearbeitungszeit von 14 Tagen angibt, habe ich dann doch lieber die Hotline angerufen.
Was soll ich sagen? Ich fasse mal ganz kurz zusammen:

  • "Eine Rückgabe / Reklamation ist nur im Einrichtungshaus möglich!"
    • Hä? Ich habe doch in einem Online-Shop bestellt.
  • "Der Faktum Nachkauf Shop ist kein Online-Shop!"
    • Wie bitte? Der ist im Internet!
  • "Aber das ist kein Online-Shop"
So einen Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört. Ich bin mal gespannt ob man mir wegen den Fahrtkosten und der Zeit die ich aufbringen muss entgegen kommen. Bei einem Preis von 275,- Euro für einen Schrank (ja, einen!) darf ich das doch wohl erwarten oder?
Nun muss ich erstmal Zeit finden dort hin zu kommen inklusive Schrank.

UPDATE 27.2. 10:16
Bilder hinzugefügt, falls Zweifel aufkommen dass das wirklich passiert ist.



UPDATE 06.03.2016 20:05
Gestern am Samstag waren wir dann endlich im Ikea Ludwigsburg. Nachdem wir unglaubliche 1,5h am Serviceschalter auf unsere Nummer gewartet haben, inklusive Zwischenfällen und Dränglern ohne Nummer, wurden wir dann endlich beraten. Die "Drängler" sollten sich, laut Lagermitarbeiter, ohne Nummer melden und direkt an den Schalter gehen... Hä? Alle anderen müssen warten, sind auch Kunden, und manche werden bevorzugt. Ikea, das muss definitiv verbessert werden. Entweder alle oder gar keiner. Die freundliche Dame am Schalter konnte es kaum glauben, dass uns die Service-Hotline ans Einrichtungshaus verwiesen hat, denn eigentlich sollte der defekte Schrank abgeholt werden (ist ja ein Online-Shop, also doch). Nach einem etwas längeren hin und her mit dem Computer, hat sie dann die Reklamation aufnehmen können. Der Stand war dann wie folgt: Wir erhalten das Geld zurück erstattet und die Versandkosten oben drauf was der Schrank kosten wird, wenn wir diesen neu bestellen. Anschließend hätten wir diesen neu bestellen sollen. Als Wiedergutmachung hat uns die Dame ohne große Diskussion Fahrtkosten erstattet und kostenlos ins Restaurant eingeladen. Das nenne ich mal kundenfreundlich. Nachdem wir gut gesättigt waren, gings dann zum Einkaufen. Während dem Einkaufen wurde dann mein Name ausgerufen. Beim Warten an der Kasse ging ich dann kurz zum Serviceschalter, und siehe da, das Ergebnis: Wir müssen nichts tun, der Schrank wird einfach nochmal geliefert. Perfekt! Vielen Dank nochmal an die Dame vom Kundenservice. Warum nicht gleich so an der Hotline, dann hätten sich alle Aufwand und Kosten sparen können. Das schreit nach Schulung bzw. Verbesserung der internen Prozesse. Nicht jeder hat ein großes Auto um das hin und her zu transportieren. Vielleicht das nächste Mal :-)

UPDATE 14.03.2016
Bis jetzt habe ich noch nichts von der Lieferung gehört...

UPDATE 16.03.2016
Heute kam ohne Ankündigung endlich die Lieferung... Na gut, kann man verschmerzen, zum Glück war jemand da. Nun habe ich eben den Karton geöffnet... tada... Der falsche Schrank. Ist es denn so schwierig!?

Auf diesem Screenshot und der Auswahl im Faktum Nachkauf doch ersichtlich oder? Den linken hatte ich ursprünglich bestellt (welcher defekt geliefert wurde), der rechte wurde nun aufgrund der Reklamation geliefert... Was soll ich denn damit nun anfangen? Ein Loch in der Rückwand und Belüftungsschlitz mit dabei. Mal ehrlich... Ich muss mein Lob wieder zurück nehmen. Das kann echt nicht wahr sein... Und der Kundenservice für Reklamationen hat schon Feierabend, bei einem Online-Shop!? Ja ja...

UPDATE 06.04.2016
Letzte Woche am 30.3. wurde übrigens endlich der falsche Schrank abgeholt... Hat lange gedauert, oder? Und heute kam der nächste gute Anruf, der Schrank kommt morgen... Bin gespannt ob es der richtige ist. Bis dahin waren es auch sehr viele Telefonate im Vergleich zu sonst.
Diesmal gab es jedoch nur ein freundliches "Entschuldigung"... Ich meine 2 Monate für diesen ganzen Ablauf, meine Güte, das können andere aber besser.

UPDATE 07.04.2016
Um 14:20 Uhr klingelte das Telefon, ein etwas schlecht deutsch sprechender Mann hat mir erklärt, dass er gerade in Mosbach ist, nicht weis wann er da ist "ungefähr halbe Stunde Stunde" und sein Navi die Adresse nicht findet. Wir haben darauf hin 15:30 Uhr vereinbart, ich selbst war nicht zuhause aber meine Frau ist extra nach Hause gefahren. 16:30 Uhr schrieb mir keine Frau, dass noch niemand da war, und keine 10 Sekunden später klingelte das Telefon. "Tut mir leid" "viele Fehllieferungen" "Blabla" Interessiert mich alles nicht, der Kerl hat sich über 2 Stunden lang nicht gemeldet, dass er später kommt. Die Spedition Herbert Schall GmbH ist auch in den Google-Bewertungen nicht beliebt und das hat es dann auch exakt getroffen, warum Ikea mit dieser Spedition arbeitet ist mir ein Rätsel.
Nun ist der Schrank da... Aber ich habe ihn noch nicht ausgepackt, ich hoffe er ist okay.

Seit gestern Abend 2.2. zirka 22:30 habe ich einen Totalausfall Internet und Telefon. Mehrfach habe ich bereits die Fritzbox vom Strom getrennt und immer wieder zeigt sich das gleiche Bild: Kein Internet, kein Telefon.
Soeben 12:19 habe ich das Problem an Unitymedia gemeldet. Zuerst trifft man hier auf kein Verständnis und dann wird einem etwas von einer Großstörung erzählt. Aha... Na gut.
Was wiederum nicht passt ist dass ich kurz nach meinem Anruf eine Info SMS bekomme dass die Störung abm communications in Ludwigsburg weiter gegeben wurde. Ihr erinnert euch oder? Ja, genau. Lest im letzten Post was hier schon ablief. Kurz darauf klingelte das Telefon, Anruf von abm comm., Totenstille in der Leitung. Rückruf alle Leitungen belegt.
Kundenservice sieht wie immer anders aus... Warten wir es ab wie viele Jahre das nun wieder dauert.

Update 3.2. 19:15:
Komme eben nach Hause, LEDs sind alle an. Internet wieder da, Telefon auch. Niemand hat sich gemeldet...

Update 3.2. 21:30:
Nun weiß ich warum sich niemand gemeldet hat... Die Internetverbindung war für ganze 10min da nach Benutzung, nun wieder tot. Oh man...

Update 4.2. 15:15:
abm comm. nochmal zurück gerufen und einen Termin für 5.2. 12-16 Uhr vereinbart. Habe deutlich darauf hingewiesen dass der Techniker pünktlich sein soll und überhaupt auch kommen soll. Wer die erste Story kennt weiß warum, die Dame am anderen Ende war extrem überrascht.... Komisch. Warten wir mal ab was so plötzlich für ein Problem da sein soll.

Update 5.2. 16:00:
Techniker war da... Was soll ich sagen? Er war auch fast sprachlos, denn es liegt seit 24.1. eine Großstörung in unserem Wohngebiet vor. Dafür war er nun da und ich hab die Zeit geopfert. Hakts eigentlich? 12 Tage bekannt, nichts passiert, die Großstörung hat nur Prio 3, üblich bei sowas ist normalerweise Prio 1. Die Hotline bittet um Geduld... Ja ja, die hab ich bei Unitymedia nicht mehr.

Update 9.2. 09:15:
Gestern Vormittag wurde mir per twitter mitgeteilt, dass die Störung behoben wurde. Eigentlich sollte ich laut Kundenservice Hotline angerufen werden, meine Rufnummer wurde extra hinterlegt. Ausnahmsweise lasse ich das so durchgehen, da es "nur" 15 Tage gedauert hat bis die Störung behoben war.

Am Freitag sollte ich eine DHL Express International Lieferung erhalten, die von M. G. Logistik GmbH in Heilbronn ausgeliefert wird. Es war den ganzen Tag jemand zuhause und im Sendungsstatus steht: "Sendung nach Zustellversuch zurück in DHL Station" Es gab eben gar kein Zustellversuch und eine Benachrichtigung war auch nicht im Briefkasten. Freitag Abend habe ich mit M. G. Logistik einen neuen Termin vereinbart nachdem ich angerufen wurde: Samstag bis 12 Uhr. Nachdem um 13:25 noch niemand da war habe ich angerufen: Es soll innerhalb 30-45 Minuten jemand kommen, es wurde im Hintergrund extra mit den Fahrern telefoniert. Nachdem am späten Nachmittag immer noch niemand da war, habe ich erneut angerufen, es war jedoch niemand mehr da. Und was zeigt nun der Sendungsstatus? "Zusätzliche Adressinformation benötigt; bitte kontaktieren Sie Ihren DHL Kundenservice" und "Sendung nach Zustellversuch zurück in DHL Station" Gehts eigentlich noch? Wozu rufe ich denn extra an? Und meine Rufnummer liegt denen ja vor. Wozu gibt es denn bitte Express, Kurier etc. wenn man einen solch unzuverlässigen Saftladen beauftragt? Was soll das?

Update 14.12. 08:30
Seit heute morgen 06:17 Uhr steht der Status wieder auf "in Auslieferung durch Kurier" obwohl ich gar nicht angerufen habe. Schon komisch. Klingt irgendwie nach "kein Bock Pakete auszuliefern".

Update 14.12. 18:00
Nach nun wieder der Status "Zusätzliche Adressinformation benötigt; bitte kontaktieren Sie Ihren DHL Kundenservice" und "Sendung nach Zustellversuch zurück in DHL Station" im Tracking zu finden sind, habe ich erneut angerufen. Der Ansprechpartner bei M. G. Logistik GmbH war sehr erstaunt und überrascht, dass das Paket nicht ausgeliefert wurde. Das hat er auch verbal stark zum Ausdruck gebracht was er davon und von seinem Fahrer hält. Nun soll das Paket morgen frühstmöglich ausgeliefert werden... Was das wieder bedeutet weis wie immer nur der Wind.

Update 15.12. 13:30
Heute morgen ca. 09:00 hat mich dann der Fahrer angerufen und wollte wissen wohin er fahren muss da sein Navi die Anschrift nicht kennt. Kurz erklärt und er soll in ca. 1h da sein. Es ist 13:30, niemand da.

Update 15.12. 14:45
Nachdem ich zwischenzeitlich mal wieder bei M. G. Logistik angerufen habe, hieß es wieder, dass der Fahrer in ca. 30-45 Minuten da ist. Und diesmal stimmte es wirklich. Das Paket ist da. Mensch... Das war ja "Express".

Als ich mit meiner Frau Anfang Juli in eine neue Doppelhaushälfte in Bad Friedrichshall zur Miete umgezogen bin, wusste ich noch nicht was uns dort erwarten wird. Beim Besichtigungstermin ist mir aufgefallen, dass da noch ein Loch im Technikraum offen ist von den Lehrrohren. Vorhanden und angeschlossen war Strom und Telefon. Da fehlt doch was? Irgendjemand hatte etwas von Kabelanschluss gesagt? Kurz nachgefragt: "Das wird innerhalb der nächsten 2 Wochen von UnityMedia/KabelBW noch angeschlossen". "Super!" dachte ich in diesem Moment, da in dieser Ecke leider nur ADSL 16.000 verfügbar ist und auch kein Entertain angeboten wird von der Telekom. Da wartet man dann gerne, denn eine Vorrichtung für eine Sat-Schüssel ist nicht vorhanden, da ja Kabel gelegt wird und die 200.000 Leitung möchte man dann schon gerne benutzen.
Mittlerweile ist Mitte Oktober und passiert ist nichts... Den ersten Teil der unglaublichen Geschichte möchte ich hier festhalten um vor allem Bauherren und Leute zu warnen die vor haben in Baden Württemberg zu bauen oder in einen Neubau mit "geplantem Kabelanschluss" umziehen möchten und sich darauf verlassen wollen.
Eine Sache möchte ich gleich vorweg nehmen, vor allem für Mieter, denn ihr solltet unbedingt den Kabelanschluss mit in den Mietvertrag aufnehmen lassen, andernfalls könnt ihr gar nichts dagegen tun und habt auch keine rechtliche Handhabe gegen den Vermieter um zum Beispiel Miete zu kürzen oder ähnliches. Steht der Kabelanschluss (oder auch die Sat-Anlage) nicht im Mietvertrag ist diese nicht Teil des Mietverhältnisses und ihr könnt gar nichts dagegen tun, z.B. wenn die Schüssel sich wegen Sturm oder ähnliches gedreht hat, muss der Vermieter dann gar nichts machen, das ist komplett eure Sache, denn ihr habt diese ja nicht gemietet. Irgendwie logisch oder? (Info meiner Rechtsberatung)
Kurz nach dem Einzug hatten wir den Bauherr da wegen ein paar Kleinigkeiten die noch erledigt werden sollten. Die Gelegenheit habe ich genutzt um mal nachzufragen wie denn der Stand ist bezüglich dem Kabelanschluss, denn es sollte auch jemand zuhause sein wenn die das Kabel ins Haus schieben möchten. Folgende Story bekam ich erzählt:
Anfang 2014 wurde der Kabelanschluss bei damals noch KabelBW beauftragt. Als die Lehrrohre vorhanden waren, wurde KabelBW ordnungsgemäß informiert und sogar darauf hingewiesen dass das Kabel momentan, da die Grube offen ist, gelegt werden kann ohne zu Graben (aus anderen Erfahrungen weis ich, dass das keiner macht, denn jeder Anbieter macht selbst das Loch auf und wieder zu, vermutlich Versicherungsgründe). Passiert ist wochenlang nichts, trotz sehr häufigem Nachfragen durch den Bauherr. Woche für Woche wurde nachgehakt, bis dann KabelBW von UnityMedia übernommen wurde bzw. umgestellt wurde. UnityMedia hat dann angeblich umgehend allen örtlichen Kabelanschluss-Dienstleistern gekündigt um die Verträge neu zu verhandeln. Eigentlich ist einem nachher als Endkunde egal wer das Kabel verlegt, aber das gehört nunmal zur Geschichte, denn ab dem Moment wurde auch der Bauherr von der örtlichen Firma abgewimmelt, weil diese nicht mehr zuständig ist. Zuständig war somit wieder UnityMedia, es passierte nichts.
Nun Juli 2015 und gut, dass das alte analoge Radio mit der Wurfantenne noch funktioniert, denn das war in dem Moment unser einziges Unterhaltungsmedium. Ja, auch in Zeiten von Smartphone und Co., denn ihr glaubt gar nicht was ihr an Datenvolumen verbraucht wenn man zuhause kein WLAN hat und auf einmal auf den Mobilfunkanbieter angewiesen ist. Aus dem bisher 30,- Euro Tarif (600MB) wurden monatlich 90,- Euro, da man immer nur 250MB nachbuchen kann. (Hinweis am Rand: Wenn ihr per Tethering oder mobilem Hotspot online gehen wollt, stellt sicher, dass ihr vorher alle automatischen Updates jeder Software deaktiviert. Dank LTE könnt ihr gar nicht so schnell reagieren wie euer Datenvolumen aufgebraucht ist sobald das Laptop/Macbook online geht.)
Versucht erst gar nicht bei den normalen Hotlines von UnityMedia Anfragen zu starten, diese Zeit könnt ihr euch direkt sparen, denn es wird umgehend auf die so genannte Bauherren-Hotline verwiesen, auch bei twitter oder per E-Mail. Keine Chance über den normalen Endkundenweg. Meine Frau und ich versuchten es somit in regelmäßigen Abständen bei der Bauherren-Hotline, bei der uns immer Rückrufe versprochen wurden, aber tatsächlich niemals jemand zurück gerufen hat.
Nachdem auch der Bauherr selbst mehr als genervt war, rückte er den direkten Ansprechpartner (Außendienst?) von UnityMedia raus. Am Telefon ist Herr Sch. ein netter Mensch gewesen. Nach einigen Gesprächen wurde uns der 15.9. genannt. Puh, 1,5 Monate warten, naja, da kommt man irgendwie durch.
Die Zeit verging, das Radio nervt mittlerweile. Habt ihr schon mal bewusst darauf geachtet wie viel Werbung oder Gequatsche im Radio kommt? Ich wusste gar nicht, dass diese "Ruf an du Sau!" Gewinnspiele immer noch aktuell sind? Naja, zurück zum Thema.
Am 15.9. habe ich extra frei genommen, da meine Frau nicht zuhause war. Früh morgens tauchte kurz der Bauherr auf um die andere Doppelhaushälfte aufzuschließen, nachdem noch niemand da war, überlies er mir den Schlüssel, da er keine Zeit hatte nochmal vorbei zu kommen... Es passierte an diesem Tag, ja, richtig: Gar nichts. Niemand ist aufgetaucht, kein Anruf, auch Herr Sch. der persönlich vorbei kommen wollte, tauchte nicht auf.
Da ich aus Erfahrung wusste, dass Abends sowieso niemand mehr erreichbar ist, startete ich am 16.9. erst meine Anrufe. Herr Sch. war wochenlang mehr erreichbar, es ging sofort die Mailbox ran. Die Bauherren-Hotline, die wir sehr oft angerufen haben, wollte das Thema gefühlt 20 Mal eskalieren intern und sich wieder melden bei uns. Und wer hätte es gedacht... Es passierte nichts.
Anfang Oktober, vermutlich durch einen dummen Zufall, ging Herr Sch. morgens an sein Telefon. Vielleicht hat er meine Nummer nicht erkannt oder sein Auto hat in der Freisprecheinrichtung meine Nummer oder den Name nicht angezeigt, mein Glück. So ungefähr verlief das Gespräch:
Ich: "Guten Morgen Herr Sch., Sie hatten am 15.9. einen Termin in Bad Friedrichshall." Er: "Ja, das ist richtig." Ich: "Warum ist niemand gekommen?" Er: "Das kann ich Ihnen nicht sagen." Ich: "Und wie machen wir da nun weiter?" Er: "Es findet nun mit dem externen Dienstleister eine Aussprache statt, da mehrere Termine nicht wahr genommen wurden." Ich: "Okay, aber das löst das Problem nicht, dass immer noch kein Hausanschluss gelegt wurde. Wann ist der nächste Termin?" Er: "Ich habe vor 5 Minuten mit Ihrem Bauherr gesprochen, ich teile ihm innerhalb 3 Tagen einen neuen Termin mit." Ich: "Okay, vielen Dank."
Nach 3 Tagen habe ich den Bauherr angerufen und tatsächlich, es gibt einen neuen Termin: "Samstag 10.10. 08:00". Ja, Sie lesen hier richtig Samstags! Schon wieder einen knappen Monat warten...
Man gewöhnt sich ja wirklich an viel, aber ohne TV, dann auch ohne Internet und ohne Festnetz, das ist wirklich unglaublich und glaubt es mir, daran gewöhnt man sich nicht.
Nun mag wohl der ein oder andere sagen und denken: Warum hast du dir denn keinen DSL-Anschluss ohne Mindestvertragslaufzeit (MVL) geholt? So einfach ist das tatsächlich nicht, wenn man wie ich in einem Neubaugebiet lebt. Congstar kennt unsere Adresse nicht, 1und1 will tatsächlich dass man einen Router mit mietet und hat eine 3-Monate-Kündigungsfrist bei einem monatlichen Vertrag (ja, da zweifelt man an der Bezeichnung "ohne Mindestvertragslaufzeit"). Wenn man bei 1und1 den Router weg lassen will, muss man einmalig 150,- Euro auf den Tisch legen. Und hinzu kommt bei allen Anbietern eine einmalige Aktivierungsgebühr zuzüglich den knappen 70,- Euro Anschlussgebühren bei einem kompletten Neuanschluss, denn es hat vorher ja noch nie jemand die Leitung benutzt. Und erschwerend kommt die lange Wartezeit für den Anschluss hinzu, die bis zu 8 Wochen dauern kann. Alle anderen DSL-Anbieter liefern an unserer Adresse keinen Anschluss oder haben eine Volumenbegrenzung (welch Schwachsinn). Einen passenden LTE Tarif ohne MVL gibt es einfach nicht mit genügend Volumen für Zuhause.
Samstag der 10.10. 08:00 Uhr, Totenstille vor dem Haus... Es war ja gar nicht anders zu erwarten oder? Um 08:30 noch vor dem Frühstück habe ich meine gesamte Wut an Herr von Ko. an der Bauherren-Hotline ausgelassen, da Herr Sch. mal wieder nicht erreichbar ist. Ich denke man kann Herr von Ko. am anderen Ende der Leitung verstehen, er wusste nicht was er antworten soll. Nachdem ich ihm auch die Kontaktdaten von Herr Sch. gegeben habe, wollte er sich wieder melden. Ich habe ihn direkt gewarnt, dass das bisher niemals passiert ist und ich mich heute regelmäßig melden werde. Nach dem Frühstück ca. 09:40 rief ich erneut an, Frau J. fragte bei Herr von Ko. nach, er lässt sich entschuldigen da er noch keine Rückmeldungen vorliegen hat. Da beginnt das Wochenende gleich mit Spaß. Anschließend rief ich den Bauherr an, der meinte er hätte die Kontaktdaten der Ansprechpartnerin die die "Handwerker" verteilt, die aber Samstags nicht erreichbar ist und ich den "Handwerkern" noch bis 12:00 Uhr Zeit geben soll. Wie gesagt, so getan. Ich habe sogar noch eine Stunde drauf gepackt. Um 13:00 Uhr rief ich wieder mal in der Bauherren-Hotline an und Herr von Ko. ging direkt ans Telefon und wusste auch sofort wer ich bin. Mehr als Entschuldigen konnte er sich nicht und er versprach sich umgehend zu melden, spätestens Montag Früh-Nachmittag (auch wenn es keine Rückmeldung gibt).
Der Rückruf durch Herr von Ko. hat dann tatsächlich stattgefunden. Leider gibt es zwar keine so guten Nachrichten, aber die Schuldigen wurden nun auch von UnityMedia gefunden. Das Subunternehmen Sohi (Schreibweise kann abweichen) der Firmengruppe SAG hat hier wohl geschlampt. Wenn man sich nun ein wenig durch die Websites der Firmengruppe klickt, dann ist das überhaupt nicht mehr verständlich denn das, so zumindest mein Eindruck, scheint kein kleiner Hinterhof-Handwerker zu sein. Beide sind UnityMedia Vertragsparner für Hausanschlüsse und auch von UnityMedia beauftragt. Wie es hier nun weiter geht weis leider nach wie vor nur der Wind...
---
UPDATE 16.10.2015:
Es scheint, dass dieser Post intern erheblichen Druck ausgelöst hat. Ein neuer Termin mit dem Zuständigen für den Tiefbau und dem Glasfaser-Techniker, der auch gleichzeitig das Haus anschließt, wurde vereinbart für Samstag den 17.10. zwischen 08:00-08:30 Uhr (Tiefbau) bzw. 09:00-09:30 Uhr (Glasfaser). Ebenso wurden mir alle Kontaktdaten der Handwerker und eine Notfallnummer mitgeteilt. Sollte der Termin erneut nicht statt finden werde ich alle Beteiligten am Samstag kontaktieren, da mir zugesichert wurde, dass diese samstags erreichbar sind.
Es bleibt weiterhin spannend...
---
UPDATE 17.10.2015 08:45
Die Firma Sohy GmbH aus Karlsruhe (Ansprechpartner Herr Du.) ist nicht erreichbar. Der Herr Ca. vom Tiefbau aus Bad Rappenau weiß noch nicht genau wann er heute kommt. Er schätzt irgendwann heute, nachdem ich ihm sehr deutlich klar gemacht habe dass er einen Termin hat und ich nun die Firma Sohy oder SAG benachrichtige, meinte er dass er nur Arbeiter ist und er spätestens in 1h da ist. Und in was für einem Umgangston, aber da bin ich mir nicht zu Schade. Die Samthandschuhe hab ich heute aus gelassen.
Guten Morgen alle miteinander, wer hat denn gedacht dass hier wirklich was passiert!?
---
UPDATE 17.10.2015 09:40
Herr Dem. der Firma Sohy erreicht. Angeblich ist der Herr Dec. (Glasfaser) das Problem und ist wie auch letzte Woche schon nicht da und sagt ständig er sei unterwegs. Ich soll innerhalb 15min. zurück gerufen werden.
Passiert direkt während dem Tippen.
Beide (Herr Ca. und Herr Dec.) befinden sich angeblich in Bad Friedrichshall und sollen demnächst da sein. (Problem mit der Adresse... Ja, das ist eben die Schwierigkeit mit einem Neubaugebiet)
Bleibt spannend.
---
UPDATE 17.10.2015 10:15
Herr Ca. und Herr Dec. sind vor Ort. Unglaublich!
---
UPDATE 17.10.2015 14:00
Da hängt es nun das Glasfaserkabel, naja... TV schauen ist wieder nicht drin, aber was will man auch erwarten, denn laut Bauherren-Hotline muss man nun auf die Freischaltung warten bis man Produkte bestellen kann. Der Techniker der dann kommt bringt alles notwendige mit.
Schritt 1 erledigt, wenn auch turbulent. Ich hoffe es geht nicht so weiter.
Schönes Wochenende!
---
UPDATE 20.10.2015
Schön so ein Glasfaserkabel wenn man nichts damit machen kann außer anschauen. Laut Bauherren-Hotline liegen die Messwerte seit Heute vor. Komisch, irgendjemand hat mir am Samstag noch gesagt dass er diese sofort weiter gibt. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Jedenfalls muss jetzt noch jemand (ein Praktikant?) die Messwerte an meinem Anschluss hinterlegen. Scheint ein komplizierter Prozess zu sein so eine Freischaltung oder das kommt nicht so oft vor und deshalb dauert das so lange.
Ständig werden einem andere Laufzeiten, Fristen, etc. genannt. Hätte ich einen goldenen Umberto parat, würde ich diesen nun an Unitymedia geben.
Weis jemand wie man den Prozess beschleunigen kann? Es scheint keine kompetenten Mitarbeiter zu geben bei den Hotlines.
---
UPDATE 21.10.2015 12:00
Ich konnte bestellen. Unglaublich! Es meldet sich nun die Partnerfirma wegen der Installation. Na dann...
---
UPDATE 21.10.2015 14:40
Meine Fresse! Aufruf an Unitymedia: Macht doch mal Usability Tests, das ist ja schrecklich!
Mir wurden nun Zugangsdaten für das Termin Portal der abm communications GmbH geschickt. Anschließend eingeloggt und dann steht dort "41" statt "4/1". Gut dass es da den Korrektur Button gibt, schnell korrigiert. Tada! Ich soll auf neue Zugangsdaten warten weil die Anschrift nun korrigiert werden muss. Oh man! Sorry an die Dame am Telefon die mir 3x versucht hat klar zu machen ich soll den Termin online ausmachen, was aber nicht ging. Geduld gibts nicht mehr, basta! Installationstermin Montag 8-11 Uhr. Bin erneut gespannt.
---
UPDATE 26.10.2015 12:30
Ja ja, wer hat von euch gedacht dass das heute klappt? Ehrlich sein bitte! So sieht es aus: Niemand! Und genau so war es. Der Techniker von abm communications GmbH war vor Ort und hat kein Signal bekommen. Es sei nun wieder die Bauherren Hotline zuständig.
Nachdem ich dort angerufen habe, wurde mir von Frau J. mitgeteilt, dass es nicht verständlich ist warum wir überhaupt bestellen konnten, denn es sind keine Messwerte hinterlegt. Hallo Unitymedia, euer Versuch uns zur Ruhe zu bringen ist nun aufgeflogen. Es wurde dann an die Firma Sohy verwiesen, die angeblich nichts durchgeschickt hat. Die Firma Sohy hat der SAG jedoch am 19.10. die Messwerte zugeschickt (von Frau F.). Anschließend wurde auf SAG verwiesen. Frau B. von SAG hat dem Herr Hä. von UnityMedia (Bauherren Hotline) am 20.10. die Messwerte zugeschickt, aber passiert ist da wohl nichts.
Nun kommt der Knaller... Von wem ich das weis verschweige ich, jedenfalls war die Messung nicht erfolgreich weshalb eigentlich noch ein UnityMedia Techniker kommen müsste um den Anschluss zu prüfen oder am Verteiler noch etwas aufzuschalten muss. Tja, der kam aber noch nicht weil ja die Messwerte noch nicht hinterlegt sind und der Standard-Prozess umgangen wurde. Wenn die Messwerte hinterlegt worden wären, wäre vermutlich (meine Vermutung) auch ein Techniker gekommen.
Leute Leute... Was zieht ihr hier eigentlich für eine absolute Scheiße ab? Das darf doch gar nicht wahr sein, ist es aber leider. Nun warte ich wieder auf Rückruf der Bauherren Hotline... Ach stimmt, die melden sich ja eh nicht. Oder diesmal doch? Warten wir es ab.
---
UPDATE 26.10.2015 14:20
Ich habe nun "Bild kämpft für Sie" und Akte.net eingeschaltet.
---
UPDATE 26.10.2015 21:45
ZDFwiso per twitter informiert. Wenn sich bei UnityMedia keiner rührt, ich mach fleißig weiter!
---
UPDATE 27.10.2015 10:20
Es soll angeblich heute ein Techniker kommen, wurde eben per twitter verkündet. Aha...
---
UPDATE 27.10.2015 16:20
Wow, der Techniker war heute da von UnityMedia. Ein Signal liegt nun an und morgen kommt auch der Techniker von abm communications GmbH nochmal um alles anzuschließen.
Wurde hier wirklich genau dieser Druck gebraucht?
Bin gespannt ob dann auch alles läuft. Bis morgen! :-)
---
UPDATE 28.10.2015 13:30
Hallo und Mahlzeit, nachdem niemand aufgetaucht ist, habe ich abm comm. direkt angerufen. Der Techniker hatte wohl eine Panne und der andere hat sich in der Zeit vertan und verspätet sich nun. Ach wie oft habe ich schon Ausreden dieser Art von euch gehört? Es tut mir wirklich sehr leid, armes Deutschland.
Angeblich wurde ich zig mal angerufen. Und in Zeiten von Mobiltelefonen kennt man ja entweder die Anrufe in Abwesenheit und die Anrufinfo SMS, nichts dergleichen habe ich.
Wieder einmal wird versucht sich "gekonnt" raus zu reden.
In ca. 1h soll er da sein. Warten wir es ab...
---
UPDATE 28.10.2015 21:00
Mit etwas Verzögerung nun der aktuelle Stand (geschrieben am 30.10.):
Abends um 21 Uhr war es dann soweit, die Horizon Box war mit der Installation fertig, jedoch musste ich noch einige Minuten auf die Freischaltung der HD Sender warten.
Internet scheint auch zu funktionieren, jedoch ist die Bandbreite per WLAN nicht in Ordnung. Das muss ich jedoch noch per LAN nachholen, da fehlte mir nun die Zeit dafür.
Irgendwie aber schade, denn es hat nur mit öffentlichem Druck funktioniert. Aber dennoch möchte ich auf diesem Weg Danke sagen, trotz des katastrophalen Ablaufs.
Ich hoffe, dass das Thema nun beendet ist und nicht noch irgendwelche Nachwehen kommen.
---
UPDATE 05.11.2015 22:00
Telefonie funktioniert nun auch endlich richtig.
Ich kann es noch gar nicht glauben, es ist endlich abgeschlossen!
---

Ich habe mir die Zeit genommen die Geschichte mittlerweile aufzuschreiben um diese als Weckruf für alle Betroffenen zu veröffentlichen. Es soll jeder sehen können wie UnityMedia mit potentiellen Kunden umgeht, wie unzuverlässig gearbeitet wird und sogar wie unzuverlässig alle Ansprechpartner sind. Ebenso kann dies als Warnung vor UnityMedia gesehen werden.
Dies ist meine persönliche Meinung die ich hier wieder gebe, sicherlich gibt es hier auch immer die andere Seite davon, aber was zählt ist was an kommt. (oder was auch nicht an kommt)
Sollte ein UnityMedia, SAG oder Sohi Mitarbeiter dies lesen, meine Mobilfunknummer ist bei der Bauherren-Hotline hinterlegt für meine Anschrift (siehe Impressum). Die Namen wurden soweit gekürzt, dass Unbekannte diese nicht erkennen, aber Beteiligte genau nachvollziehen können wer gemeint ist um das Ganze hier intern besser nachvollziehen zu können und uns am Ende den Kabelanschluss zu ermöglichen. Danke für die Zeit!

Freitag, 22. Juli 2011

Hallo Welt

Guten Morgen,
ja, ich lebe noch, auch wenn sich hier seit einem knappen Jahr nichts mehr getan hat, außer dass der Blog mittlerweile 2 Mal umgezogen ist und sich nun endgültig auf einem Amazon EC2 Server befindet.
Ich muss mal schauen dass ich mein Blog wieder zum Leben erwecke. Mal sehen...
Somit ein schönes Wochenende!

Euer Sfeni